11. Fischeropen 2018

Das 11. Fischeropen präsentierte ein starkes Teilnehmerfeld. So meldete sich beispielsweise Grossmeister Vadim Milov für das Turnier an und führte dann gleich auch die Startliste an.
Wiederum wurden die beiden Kategorien für den Turniermodus zusammengenommen, um ein breiteres Feld zu generieren und somit auch allen Teilnehmern die Chance zu geben, einmal gegen einen Grossmeister spielen zu können. Die sieben Runden konnten sehr zur Freude der Spieler und der Organisatoren einmal mehr ohne Zwischenfälle gespielt werden, was auch für die sehr gute Atmosphäre an den Fischerschach Turnieren spricht.

In der Kategorie A triumphierte schlussendlich in souveräner Art und Weise der an Nummer zwei gesetzte Filipovic Branko mit 6 aus 7 Punkten. Auf dem zweiten Platz landete die Startnummer eins des Turniers, Milov Vadim, mit auch 6 Punkten und dicht dahinter FM Schiendorfer Emanuel, welcher mit einer starken Leistung auf 5 Punkte kam.
In der Kategorie B war es am Schluss ein Kopf an Kopf rennen und die drei Erstplatzierten. Als Sieger durfte sich Muheim Markus küren lassen. Die Plätze zwei und drei gingen derweil an Tcheau Alain und Deuber Roman.

Wie jedes Jahr endete das Fischeropen auch dieses Mal mit einem umfangreichen Apéro. Es freut uns ausserordentlich, dass praktisch alle Teilnehmer bis am Schluss noch im Hotel Bern verweilten und sich ihren verdienten Preis abholten.

Der Fischerschach Verein dankt an dieser Stelle ganz herzlich allen Sponsoren dieses Turniers, ohne die dieser tolle Anlass nicht durchgeführt werden könnte. Wir freuen uns bereits auf nächstes Jahr!


Kat A: 3. Milov Vadim, 1. Filipovic Branko, 2. Schiendorfer Emanuel


Kat B: 2. Tcheau Alain | 1. Muheim Markus | 3. Deuber Roman

Fotos in Slideshow von Oliver Marti,
Swisschess-Redaktor

Hier geht es zur Rangliste